f a b
wann warst du da
lyrics

Ich mach am besten kurz die Augen zu

Als wie wenn du da wärst. Weil immer wenn du da bist, der ganze Scheiß egal ist

Als wie wenn du's wüsstest... Achwas ich glaub du weißt es schon

Und als wie wenn du's wüsstest. Achwas ich glaub du weißt es schon

Ist schon lang nix neues mehr - geht die ganze Zeit schon so..

Immer wieder hoch runter hoch und wieder down

Geht bald wieder bergauf – la** uns erst mal was bauen

Und ich hoff mal da** du unten bist. Hoff mal das zuhörst

Kein Bock mehr auf Autobahn weil du entspannter Zug fährst

Komm wir steigen ein hier aber bitte zuerst...

Hör mir zu

Wann warst du da – Wann warst du da – Wann bist du hier?

Und ich hätt gern da** du mitkommst - komm la** uns die Zeit stehlen

Ich würd ja sagen loslaufen nur will hier nicht zu weitgehen

Würd ja sagen wird schon nur will hier keinen Scheiß reden

Die Zeit wird's uns zeigen und wir werden's sicher gleich sehen

Aber nur wenn du auch aufpa**t

Und wenn's dann klingelt und du aufmachst

Und ich steh da. du stehst da. Alles cool. Ganz Normal

Und ich komm auch wirklich gerne noch mit rein, aber echt nur

Wenn's dir nichts ausmacht

Aber hey - hey was soll's oder nicht?

Ich mein wir können hier nur gewinnen oder nicht?

Ich mein das Ganze hier macht Sinn oder nicht?

Ich hab kein Plan wo wir sind aber Ich würd gern bei dir bleiben

Komm la** uns rausfahren. egal wohin

Weil die Zeit rennt so schnell... Zeit rennt so schnell, schnell vorbei

Es geht hier weder um's verlieren noch gewinnen

Sondern einfach nur um's Zeit vertreiben

Und du merkst es schon - ich könnte hier noch ewig für dich weiterschreiben

Nach jeder Zeile denk ich mir „So jetzt noch 1 – 2 Zeilen.“

Aber bitte, bitte leg noch nicht auf

Weil ich frag mich grad fragst du dich auch...